Category Archives: Uncategorized

Nach Ablehnung des Landrats zeigten Jusos Flagge gegen Homophobie

DSC_1064

Juso-Aktion auf dem Marktplatz in Siegburg

Jährlich am 17. Mai findet der internationale Tag gegen Homophobie statt. Die Jusos Rhein-Sieg nutzten diesen Tag, um auf dem Siegburger Marktplatz auf immer noch weitverbreitete homophobe Einstellungen hinzuweisen und ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt zu setzen. Mit verschiedenen Aktionen, wie einem Torwandschießen und Flyern sorgten die Jusos für Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema.

Bereits im letzten Jahr hatten die Jusos Landrat Kühn gebeten, am 17. Mai diesen Jahres eine Regenbogenfahne am Kreishaus zu hissen. Dieser lehnte den Vorschlag u.a. deswegen ab, weil angeblich kein örtlicher Bezug vorliege. Im Vorfeld der Aktion bat der SPD-Nachwuchs den Landrat noch einmal, dies zu tun, da durch die Aktion der Jusos auf dem Siegburger Marktplatz nun ein Bezug bestehe. Der Landrat lehnte wieder ab. Entsprechende Ablehnungen gab es auch in einzelnen Kommunen des Kreises, wie etwa Siegburg, Niederkassel, Troisdorf, Meckenheim, Eitorf oder Hennef.

Continue Reading →

Video der SPD zur Hennef-Wahl

SPD tritt mit jungen Kandidatinnen und Kandidaten zur Stadtratswahl an

jusos freigestellt

Die Juso-Ratskandidat*innen

Ein Stadtrat sollte die Bevölkerung einer Stadt möglichst gut repräsentieren. Das ist in Hennef leider nicht der Fall. Zwei Gründe, warum der Rat kein Abbild der Hennefer Bevölkerung ist: kaum junge Mitglieder und nur wenige Frauen.

Die SPD möchte das ändern und hat so ihr Personal für die Stadtratswahl am 25. Mai ausgewählt und geht mit gutem Beispiel voran. Auch jungen Leuten gibt die SPD eine Chance. Vier von zwanzig Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten sind jünger als 26 Jahre. Erstmals kandidieren die Jusos Maurice Gangl (20, Dahlhausen/Eichholz), Daniel Papke (21, Söven/Rott), Mario Dahm (24, Edgoven/Westerhausen) und Hanna Nora Meyer (25, Blocksberg/Süd). Auf der Reserveliste finden sich zudem weitere junge Leute, wie Lisa Schmidt, Niklas Pohl und Daniel Breuer. Wir finden das wichtig, da der Stadtrat aktuell kein Mitglied unter 30 hat. Das darf nicht so bleiben! Junge Kandidatinnen und Kandidaten haben bei der SPD keine Alibifunktion. Auch auf aussichtsreichen Listenplätzen treten Jusos bei der Ratswahl an.

Als leider einzige Partei in Hennef tritt die SPD mit einer quotierten Liste an, d.h. Frauen und Männer wechseln sich in der Reihenfolge ab. So kann ein ungefähr gleich großer Anteil von Frauen und Männern in der neuen SPD-Fraktion garantiert werden. Andere Parteien haben nur vereinzelt Frauen bzw. gar keine auf vorderen Listenplätzen. Und das im Jahr 2014. Schade!

Continue Reading →

Gestern beleidigende Mail an die Jusos, heute „AfD“-Kandidat

Als wir vor einiger Zeit beantragt hatten, dass Hennef einen „Geschwister-Scholl-Platz“ bekommen soll, bekamen wir eine E-Mail mit persönlich beleidigendem Inhalt und der „Forderung“, stattdessen Plätze in Hennef nach Mauertoten zu benennen, als Zeichen gegen angeblichen Linksextremismus. Der Herr, der damals diese Zeilen schrieb, kandidiert nun für die „AfD“ im Wahlkreis 26 (Hennef) für den Kreistag. Bei dieser Gruppierung scheint er auch gut aufgehoben. Wir rufen euch auf: Keine Stimme für Rechtspopulisten im Kreistag! Die „AfD“ polemisiert gegen Einwanderer, gegen Homosexuelle, gegen Europa. Das können wir im Kreistag nicht gebrauchen und Leute mit so wenig Stil wie genannter Herr schon mal gar nicht!

 

Mit Marmelade in den Wahlkampf gestartet

FotoMarmeladeKochenIm Rhein-Sieg-Kreis hat der Wahlkampf begonnen. Am 25. Mai werden die Kommunalparlamente neu gewählt. Die SPD tritt zu dieser Wahl im Kreis und seinen Kommunen mit vielen jungen Kandidatinnen und Kandidaten an, die zum ersten Mal einen eigenen Wahlkampf um Rats- oder Kreistagsmandate organisieren.

Etwas außergewöhnlich starteten nun die Jusos Sara Zorlu (Eitorf), Hanna Meyer und Mario Dahm (beide Hennef), Tim Romankiewicz (Meckenheim), Folke große Deters (Rheinbach), Tobias Leuning (Swisttal) und Ömer und Zeynep Kirli (beide Siegburg) in die heiße Wahlkampfphase. Über 220 Kilogramm Erdbeeren verarbeiteten die Nachwuchspolitiker aus dem Rhein-Sieg-Kreis in einer gemeinsamen „Koch-Aktion“ zu Marmelade, die sie in kleinen Gläschen an den Haustüren ihrer Wahlkreise verteilen wollen.
Continue Reading →

Hennef unterschreibt „Charta der Vielfalt“

2014_3_20_4_7_19_158565_233Die Stadt Hennef unterzeichnet die „Charta der Vielfalt“, eine Unternehmensinitiative zur Förderung der Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Die SPD-Fraktion hatte im Januar beantragt, dass auch die Stadt Hennef dieses Dokument unterzeichnen und das Anliegen der Initiative, die Wertschätzung von Vielfalt, unterstützen soll.

Organisationen sollen, so die Charta, ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Bei Personalprozessen soll stets überprüft und sichergestellt werden, dass diese den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht werden. Die Umsetzung der Charta soll zum Thema des internen und externen Dialogs gemacht werden. Auf diese Ziele der Charta verpflichtet sich nun auch die Hennefer Stadtverwaltung.

Continue Reading →

Hennefer Ratsmehrheit lehnt Regenbogenfahne am Rathaus ab

800px-Rainbow_flag_and_blue_skies

Bild: Ludovic Bertron from New York City, USA (Wikimedia.org)

Ein Zeichen gegen Diskriminierung und für Toleranz sollte die Stadt Hennef setzen, so forderte ein Antrag der Hennefer Jusos, die am Internationalen Tag gegen Homophobie eine Regenbogenfahne am Rathaus hissen lassen wollten. Doch die Ratsmehrheit blockte den Vorschlag ab.

In der Beschlussvorlage für den Hauptausschuss der Stadt stellte Bürgermeister Pipke (CDU) fest, dass durch das Hissen einer Regenbogenfahne ein Präzedenzfall geschaffen würde. Mit dem Argument, dass es auch viele anderer Gedenktage gebe, sollte der Vorschlag der Jusos abgelehnt werden. Dem folgten CDU, FDP (früher auch liberal genannt) und „Unabhängige“. In anderen Städten findet eine solche Beflaggung längst statt. Von zahllosen weiteren Beflaggungswünschen ist nichts bekannt geworden. Für viele andere Gedenktage müssten schließlich auch erst Flaggen entworfen werden. Trotzdem schreckte man in Hennef zurück.

Continue Reading →

Viele Teilnehmer*innen beim Beachvolleyball-Turnier 2013

a5

Juso-Beachvolleyballturnier

Beachvolleyball bei bestem Sonnenschein: Bei der dritten Ausgabe des Hennefer Beachvolleyballturniers gab es endlich auch optimales Wetter zum Baggern, Pritschen und Schmettern.

Die Jusos hatten im Rahmen des SPD-Sommerprogramms wieder zum Beachvolleyballturnier eingeladen, das erstmalig an der Sportschule Hennef stattfand. Zehn Teams spielten um Ruhm und Ehre, aber vor allem zum Spaß gegen- und miteinander. Im Finale setzte sich das Team „sich selbst“ gegen das Team „Hennefer Kuckuckswiese“ durch. Alle anderen Teams konnten auch die (in)offizielle Stadtmeisterschaft dieser sommerlichen Sportart genießen und hatten sichtlich Spaß.

„Wir freuen uns, dass unser Beachvolleyball immer beliebter wird. Im nächsten Jahr soll es auf jeden Fall weitergehen, damit dieses Ferien-Angebot für die Hennefer Jugend erhalten bleibt“, versprechen die beiden Juso-Vorsitzenden Hanna Meyer und Lisa Schmidt. Continue Reading →

Regenbogenfahne als Zeichen der Toleranz am Rathaus

800px-Rainbow_flag_and_blue_skies

(Foto: Ludovic Bertron, wikimedia.com)

Am heutigen 17. Mai findet der internationale Tag gegen Homophobie statt. Diesen nehmen die Jusos Hennef zum Anlass einen Bürgerantrag an den Bürgermeister zu richten, damit in Zukunft an diesem Tag eine Regenbogenfahne als Zeichen der Toleranz und Vielfalt am Rathaus gehisst wird.

Einen gleichlautenden Bürgeranträge stellen die Jusos Rhein-Sieg an den Landrat und die Juso-AGen in den Städten Siegburg, Troisdorf, Niederkassel, Meckenheim und Bornheim, sowie in der Gemeinde Eitorf.

„Wir beantragen damit, dass ab dem nächsten Jahr am internationalen Tag gegen Homophobie als Zeichen der Toleranz und Bejahung vielfältiger Lebensweisen und als Zeichen gegen Homophobie eine Regenbogenfahne vor dem Kreishaus und den Rathäusern im Rhein-Sieg-Kreis gehisst wird“, erklärt die Juso-Kreisvorsitzende Sara Zorlu den Antrag.

Continue Reading →

Jusos bei der Earth Hour in Hennef dabei

027Gemeinsam mit der Grünen Jugend setzten die Jusos und viele Besucherinnen und Besucher der Aktion zur Earth Hour 2013 in Hennef ein Zeichen für den Klimaschutz. Zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr schaltete auch die Stadt Hennef die Beleuchtung auf dem Marktplatz und an einigen Gebäuden wie dem Rathaus aus. Trotz sehr kaltem Wetter kamen viele vor allem junge Leute auf den Marktplatz.